Schnellig.de und YouPay.de: Katastrophaler Service

Ich bin Liveshopping-Fan. Ich bestellte ein Notebook-Netzteil bei Schnellig.de, einem der Internetshops auf www.myliveshopping.de. Ich bekam sofort eine Zahlungsbestätigung von youpay.de (das ich zuvor schonmal genutzt hatte), in welcher folgendes zu lesen war:

ZAHLUNGSABWICKLUNG durch die Youpay GmbH
im Auftrag von Schnellig.de, ein Produkt der Gigagate GmbH

Produktkauf auf www.schnellig.de

Rechnungsbetrag inkl. Porto: 27,12 EUR

Summe (zu zahlender Betrag) 27,12 EUR

Rechnung wurde bereits per Lastschrift gezahlt.

Na das ging ja einfach! (Kleiner Hinweis, der später wichtig wird: Es war nirgends zu sehen, welche Kontodaten ich angegeben hatte, ich hatte nämlich in der Zwischenzeit mein Konto gewechselt!) Als ich das Netzteil ausprobierte, war ich allerdings weniger angenehm überrascht. Dieses war nämlich defekt und offensichtlich billiger Ramsch. Schade, na ja wenigstens kann man immer schön alles umtauschen, was man online gekauft hat, dachte ich mir. Leider traf kurz darauf folgende Mahnung von youpay.de ein:

Sehr geehrter Herr Dellas,

Sie haben am 06.05.2008 einen Kauf im Online-Shop von www.schnellig.de vollzogen. Der Rechnungsbetrag konnten jedoch nicht von dem von Ihnen angegebenen Konto abgebucht werden. Gründe dafür könnten sein, dass Sie falsche Kontodaten eingegeben haben, das Konto nicht mehr gedeckt war oder Sie den fälligen Betrag zurückbuchen ließen.

Am 09.05.2008 ließen wir Ihnen daraufhin eine Rechnung über den offenen Rechnungsbetrag und Rückbuchungsgebühren zukommen. Hiermit fordern wir Sie nochmals auf, den fälligen Betrag inkl. der in der Rechnung angekündigten Mahngebühren umgehend zu überweisen:

1. MAHNUNG
im Auftrag der Gigagate GmbH.

Produkt: Einkauf bei schnellig.de

Rechnungsbetrag 27,12 EUR
Mahngebühren (Stufe I) 8,00 EUR
Kosten für Rückbuchung 15,00 EUR
Bereits bezahlt - 0,00 EUR

Summe (zu zahlender Betrag) 50,12 EUR

Whao! 50€ für ein defektes Produkt? Das muss ein Missverständnis sein, dachte ich nun, denn ich hatte ja laut youpay.de bereits gezahlt! Aber da stand ja etwas von wegen 09.05. und Zahlungsaufforderung, also fix im Posteingang nachgeguckt … und da war tatsächlich etwas, allerdings nur von schnellig.de:

Hallo Tim Dellas,
Sie waren schnellig und haben erfolgreich gekauft!
Das von von Ihnen gewünschte Produkt von schnellig.de mit der
Bestellnummer 11789 ist soeben versendet worden!
Sie können den aktuellen Lieferstatus unter www.dpd.de durch
Eingabe der Paketnummer 01475015850152 verfolgen.
Weiterhin viel Spaß mit schnellig.de!
Ihre schnellig.de Team

Tja. Leider hatte ich nicht daran gedacht im Spam-Ordner zu gucken, da gabs dann eine Mail von wegen Handlungsbedarf: Sie müssen dringend schnellig Kohle an youpay.de abdrücken. Also kommunizierte ich per E-Mail mit schnellig.de … man sagte mir, dass ich gerne das Produkt zurückschicken dürfte, die Mahngebühren müsste ich aber dennoch zahlen. 27€ Mahngebühren?!? Nach einer Woche verzug?!?

Ich schrieb eine weitere Mail, dass es sich um ein Mißverständnis handeln müsste. Das war vor zwei Wochen, man hat mir leider nicht geantwortet und während dieser Zeit kamen zwei weitere Mahnungen von youpay.de … die letzte sieht dann so aus:

3. MAHNUNG
im Auftrag der Gigagate GmbH.

Produkt: Einkauf bei schnellig.de

Rechnungsbetrag 27,12 EUR
Mahngebühren (Stufe III) 24,00 EUR
Kosten für Rückbuchung 15,00 EUR
Bereits bezahlt - 0,00 EUR

Summe (zu zahlender Betrag) 66,12 EUR

Tja, da ich nicht weiter wusste, habe ich nun das defekte Produkt zurückgeschickt und 66,12€ an youpay.de überwiesen. Ich möchte mit diesem Artikel jeden darauf hinweisen, dass man dringend seine Spam-Mails checken sollte, wenn man bei schnellig.de einkauft, denn wöchentlich steigt der Betrag, den man sonst aufgebrummt bekommt. Und leider ist die Service-Abteilung von schnellig scheinbar nichts weiter, als ein Typ vor einem E-Mail-Konto, der keinen Bock hat, sich mit solchen Problemen auseinanderzusetzen. Von Kunde ist König und dem Verzicht auf zumindest die Mahngebühren haben die Firmen youpay.de und schnellig.de leider auch nocht nichts gehört.

Im Gegensatz zu den beschriebenen langen Lieferzeiten in diesem Artikel habe ich andere negative Erfahrungen mit schnellig.de machen müssen, aber beides zusammen bilden für mich die feste Grundlage in Zukunft zu sagen: Liveshopping-ja, schnellig-nein.

Related Posts:

, Posted Friday, May 30th, 2008 under Privat, Reviews.

One comment so far

  1. Thomas Keider says:

    Hey, danke für Deinen Beitrag,
    ich habe dort auch bestellt und seit 4 wochen keine Ware bekommen, Ich werde morgen die Lastschrift zurückziehen lassen von der Bank.

    MfG

Leave a Reply